Am Krankenhaus 4,39365 Eilsleben OT Ovelgünne, Börde
1. Obergeschoss Zu mieten sofort

Detail

  • Größe: 250 qm
  • Zimmer: 5
  • Bäder: 1
  • Garage/Stellplatz: -
  • Baujahr: -
  • Ort:

Beschreibung

Schöne, große 5,5 Zimmerwohnung, im Herrenhaus, im idyllischen Ovelgünne. Alle Räume bieten ausreichend Platz und sind durch die großzügigen Fenster hell belichtet. PKW Stellplatz im Hof vorhanden, bei Bedarf kann zusätzlich eine Garage gemietet werden. Die 250m² große Wohnung befindet sich in der 1 Etage, 2 Dielen und 1 Flur, 2 Wintergärten und 1 Balkon, 1 Küche, 1 Wohnzimmer und 4 Schlafzimmer. Das Bad ist ausgestattet mit WC, Dusche und Badewanne. Die Kaltmiete beträgt 800,00 € hinzukommen 440,00 € Nebenkostenvorrauszahlung.

Ovelgünne liegt im Nordwesten der Magdeburger Börde in einem hügeligen Gebiet an den Allerquellen. Die Gemeinde Ovelgünne wird von der Bundesstraße 246a durchquert, der Autobahn-Anschluss Eilsleben (A2) ist ca. 6 km von der Gemeinde entfernt. Der Haltepunkt Ovelgünne liegt an der Bahnstrecke Braunschweig–Magdeburg ( 500m zu Fuß ). Die Lage des Herrenhauses ist sehr verkehrsgünstig. Braunschweig ist ca 45 Minuten, Helmstedt, Magdeburg und Wanzleben ist ca 20 Minuten und Oschersleben ist ca 18 Minuten entfernt.

Historie

Seit über 100 Jahren bestimmt ein großes wunderschönes Gebäude den Anblick und die Geschichte dieses Ortes und der angrenzenden Umgebung. Es steht in all der Zeitstationen für Wohnen, Arbeit, neues Leben und Hoffnung.

Gebaut als dominanter Punkt im damals vorhandenen Gutshof wurde es im Jahr 1899. Der strahlenden Zeit als Herrenhaus folgten turbulente Jahre des zweiten Weltkrieges und eine kurz darauf beginnende neue Verwendung in der gerade entstandenen DDR. Zunächst im Januar 1951 als Gewerkschaftsschule „Auf Friedenswacht“ umfunktioniert, konnten die Angehörigen der FDGB einige Jahre die Schönheit des Parks mit seinem alten Baum- und Pflanzenbestand genießen.

Bauliche Veränderungen erfuhr das Haus durch eine neue Aufgabe als Krankenhaus und später als Pflegeheim. Schächte für Fahrstühle innen und außen, sowie weitere Anbauten wurden dafür nötig. Leider waren diese Veränderungen nur von technischer Bedeutung und die Ansicht des Hauses wurde dadurch sehr zum Nachteil verändert. Nach der Schließung des Pflegeheimes 1997 blieben die Räume fast 3 Jahre unbewohnt.

Anfang 1999 fand sich eine junge Familie, die ein interessantes Nutzungskonzept vorlegte, welches das verlassene Herrenhaus wieder zu einem belebten Wohnhaus machte. Nach vollständiger Sanierung des Denkmalgeschützen Herrenhauses entstanden sechs großzügige Wohnungen.

Verbunden mit diesem Neubeginn war ein Abriss der störenden Fahrstühle sowie das Anlegen neuer Terrassen zur Nutzung durch Mieter. Hinzu kam eine aufwändige Pflege der dazugehörigen Parkanlage, um das Gebäude wieder in aller Pracht erstrahlen zu lassen.


frei ab

sofort

Lage der Immobilie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.